Ingenieurbüro Jens Bartsch

Gebäudeautomation, Bestandserfassung und Softwareentwicklung

Mann muss seinen Traum finden, dann wird der Weg leicht.                               Hermann Hesse

Voraussetzung, Preise und Funktionsumfang von PictureMap 

PictureMap vereint mehrere Module wie Bild- und Dateiverortung, Bautagebuch, Dokumentationserstellung, Raumbuch etc. zu ein Gesamtpaket, mit dem sich umfangreiche Aufgabenstellungen lösen lassen. Das Programm bietet ein umfassendes und stabiles Gerüst, dass sich bei Bedarf leicht erweitern lässt. Trotz der Vielzahl an Funktionen, ist die Bedienung, durch die intuitive Gestaltung auch für Anfänger geeignet. Einen kleinen Einblick über einen Teil der Funktionen erhalten Sie in unserem Erklärvideo. PicMapToGo ist eine mobile Erweiterung von PictureMap für die Verwendung auf mobilen Geräten mit dem Betriebssystem Android. Die App beinhaltet alle wesentlichen Funktionen, um auch umfangreiche Dokumentationen vor Ort durchführen zu können. Die Bedienung ist trotz der engen Platzverhältnisse auf einem Handy absolut einfach und intuitiv. Projekte lassen sich einfach per W-LAN oder über USB aufs Handy laden. Gewerbliche Nutzung:  Der Preis für die erste Lizenz von PictureMap liegt bei Netto 499,00 Euro (Brutto 593,81). Jede weitere bis zur 3 Lizenz kostet Netto 199,00 Euro (Brutto 236,81), danach Verhandlungsbasis. Der Preis für PicMapToGo liegt bei Netto 159,00 Euro (Brutto 188,21).  Nach der ersten Lizenz  von PictureMap und PicMapToGo kann jeweils auch ein Bundle von beiden, für Netto 249,00 Euro (Brutto 296,31) erworben werden. Im Preis enthalten ist eine kostenlose Einweisung, 2 Jahre Laufzeit inklusive aller Updates, sowie ein Grundpaket Support. Nach Ablauf der Laufzeit kann durch einen Jahresbetrag von 15 % des Preises der Einzellizenzen verlängert werden (eine Pausierung ist jederzeit möglich). Private Nutzung: Der Preis für PictureMap liegt bei Brutto 250,00 Euro und der Preis für PictureMap inkl. PicMapToGo liegt bei Brutto 299 Euro.  In dieser Variante darf PictureMap und PicMapToGo und die damit ausgewerteten Daten nur für Private Zwecke verwendet werden. Ein Upgrade zur gewerblichen Nutzung ist durch Zahlung des Differenzbetrages jederzeit möglich. Automatisierte Wetterabfrage: Die Wetterdaten der automatischen Wetterabfrage im Bautagebuch werden durch die Wetterkontor GmbH bereitgestellt und können optional zu nachfolgenden Konditionen erworben werden. - für bis zu 5 Lizenzen 5.- Euro monatlich bzw. 60.- Euro jährlich zzgl. MwSt. - für bis zu 15 Lizenzen 10.- Euro monatlich bzw. 120.- Euro jährlich zzgl. MwSt. - ab dann 15.- Euro monatlich bzw. 180.- Euro jährlich zzgl. MwSt.                                   Eine Lizenz ist je Gerät wie Computer, Handy oder Tablet erforderlich. Zum testen stellen wir Ihnen gern kostenlos eine zeitlich limitierte Testversion zur Verfügung. Anfragen können Sie unter   ib-bartsch@outlook.de. PictureMap benötigt zur Ausführung Windows ab der Version 7 (64bit) und Java eines Drittanbieters. Java kann selbständig aus dem Internet geladen und installiert werden. Alternativ kann Java auch durch PictureMap eingebunden werden, so dass keine zusätzliche Java Installation auf dem Rechner erforderlich ist. In der Nachfolgenden Auflistung können Sie sich eine Überblick über die derzeitigen Funktionen verschaffen. Auch gibt es noch viele Ideen für Zukünftige Erweiterungen. Sollten Ihnen noch die eine ein oder andere Funktionalität fehlen, sprechen Sie uns einfach an. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.
Programmfunktionen  •	Einfaches Anlegen von Projekten  •	Anlegen von Projektinformationen wie Beschreibung, Projektadressen, Projektansicht, Logo usw.   •	Verwaltung von hunderten Grundrissen und zehntausenden Bildern in einem Projekt  •	Schneller Wechsel zwischen den einzelnen Projekten via Tastendruck. Zudem werden beim Öffnen die zuletzt geöffneten Projekte in einer Liste angezeigt, um diese direkt auswählen zu können.  •	Beim Start wird automatisch das zuletzt geöffnete Projekt geladen.   •	Kein Speichern erforderlich, Änderungen an der Projektstruktur und an den Daten werden direkt gespeichert, sobald eine Bestätigung erfolgt.    •	Einfache und nachvollziehbare Datenstruktur, um auch auf die Bilder und Dateien ohne „PictureMap“ zugreifen zu können.  •	Grundrisse und Ansichten können als PDF-, JPG- oder PNG-Datei vorliegen und lassen sich einfach anlegen umbenennen und löschen.  •	Grundrisse lassen sich nachträglich leicht austauschen. Durch die Verwendung von Referenzpunkten können die Grundrisse unterschiedliche Abmessungen und Orientierungen aufweisen.  •	Durch die Verwendung der Reiterstruktur lassen sich leicht mehrere Gebäude, Bauteile eines Gebäudes oder Etagengruppen eines Hochhauses in einem Projekt verwalten.   •	Anlegen von Verzeichnissen, zum Verwalten von Bildern und Dateien, die nicht auf einem Grundrissen verortet werden können.  •	Über die Zeichenfunktion können Formen, Linien und Symbole auf den Grundriss gezeichnet werden (Entwicklung noch nicht vollständig abgeschlossen).   •	Im Tablet-Modus werden zusätzliche Schaltflächen eingeblendet, zum Beispiel um Bilder per Klick zu drehen oder um die Kamera-App zu starten.   •	Definition von projektübergreifenden Schlagworten. Jedem Schlagwort lassen sich beliebige Begriffe zuordnen, die beim Ablegen von Bildern und Dateien per Stifteingabe ausgewählt werden können.   •	Umfangreiche „Speichern unter“ Funktion, ermöglicht das Separieren von Projektteilen, z.B. nur Grundrisse für Begehungen, nach gefilterten oder Selektierten Daten, auf Wunsch komprimiert und mit verkleinerten Bildern und Grundrissen.   •	Kostenloser Viewer für die Weitergabe an Dritte. Der Viewer muss nur im selben Verzeichnis wie das Projekt liegen, damit dieses beim Starten automatisch geladen wird. Befinden sich in dem Verzeichnis mehrere Projekte, wird eine Auswahlmöglichkeit eingeblendet.   •	Komfortable Weitergabe eines gesamten Projektes bzw. von ausgewählten Teilen. Mit zwei zusätzlichen Klicks werden die Daten inkl. dem Viewer, komprimiert und gezippt einer generierten E-Mail angehängt (Outlook erforderlich).   •	Umfangreiches Eigenschaftenmenü für personalisierte Einstellungen.  •	Ausführliche Bedienungsanleitung als PDF-Datei. In vielen Stellen des Programms befinden sich Infoschaltflächen.   •	Importfunktion für Grundrisse und Verzeichnisse aus anderen Projekten.  •	Aussagekräftige Datenstatistik.   •	Einfache, aber umfangreiche Druckfunktion, es können mehrere Bilder pro Seite angezeigt werden. Jedem Bild lassen sich bis zu drei Textzeilen zuordnen.   •	Anzeige von Tipps, um einen Überblick über den Funktionsumfang zu erhalten.   •	Das PictureMap-Logo im Programmfenster kann durch ein eigenes Logo getauscht werden.   •	Einfache aber noch ausbaufähig E-Mail Funktion (Outlook erforderlich). Selektierte oder gefilterte Daten inkl. Grundrisse mit verorteten Pins lassen sich einer generierten E-Mail anhängen. Im Vorfeld können eine Adressgruppe und ein Textvorschlag ausgewählt werden. Für ein Textvorschlag kann ein Terminzwang definiert werden, ein Datum lässt sich mit einer Schnellauswahl auswählen.   •	Adressbuch zur Verwaltung von Projektadressen. Es können Firmenkontakte angelegt werden, denen wiederum Personenkontakte zugeordnet werden können. Die Firmenkontakte lassen sich einer Kategorie, wie Bauherr, Auftragnehmer oder Hersteller etc. zuordnen, nach der leicht gefiltert werden kann.   •	Viele Funktionen lassen sich per Tastenkombination aufrufen.   Bild- und Dateiverortung auf Grundrissen  •	Automatische Quellenüberwachung lädt die Bilder, nach Einstecken der Kamera oder nachdem diese mit der Kamera-App erstellt wurden, direkt ins Vorschaufenster.  •	Verortung von Bildern und Dateien auf Grundrissen per Drag&Drop oder schneller im Serienmodus (ein Klick pro Bild, optional ein zweiter Klick für Blickrichtung).    •	Optional werden die Bilder automatisch von der Kamera gelöscht, nachdem diese im Programm abgelegt sind.   •	Aufwendige Bildoperationen erfolgen im Hintergrund, so dass im Serienmodus Bilder hintereinander ohne Zeitverzögerung abgelegt werden können. Die Anzahl der noch im Hintergrund zu verarbeitenden Bilder wird oben rechts im Programmfenster angezeigt.   •	Sortier- und Bearbeitungsmöglichkeiten der Bilder im Vorschaufenster. Festlegen der Berücksichtigung, beim schnellen Ablegen im Serienmodus (zum Beispiel Löschen oder auf dem Datenträger belassen).   •	Umfangreiche Eingabemöglichkeiten von Informationen beim Ablegen von Bildern oder Dateien. Die Begriffe der eigenen projektübergreifenden oder projektbezogenen Schlagworte lassen sich per Stifteingabe auswählen. Einem Schlagwort lassen sich mehrere Begriffe, jeweils getrennt durch ein Semikolon zuordnen lassen.    •	Eingaben können mit einem Schlosssymbol verriegelt werden, so dass diese beim nächsten Bild voreingestellt bleiben.   •	Bilder und Dateien lassen sich über die Kopierfunktionen einfach auch projektübergreifend vervielfältigen. Durch die nachträgliche Skalierung und Verschiebung sind auch unterschiedliche Grundrissgrößen von Quelle und Ziel möglich.   •	3D Kugelbilder werden erkannt und mit einem eigenen Symbol angezeigt. Beim öffnen wird automatisch der FSP-Viewer verwendet.  •	 Automatisch Ermittlung von Informationen beim Ablegen.  Zum Beispiel das Erstellungs- und Ablagedatum, wer legt das Bild ab, die Raumnummer und die Achsenkoordinaten.   •	Einem Bild können weitere Bilder inklusive der Informationen zugeordnet werden, um zum Beispiel einen zeitlichen Verlauf dokumentieren zu können.    •	In einem Bild können Pfeile inkl. einer Textangabe gesetzt werden. Nach dem Setzen eines Pfeils wird der Cursor sofort ins zugehörige Textfeld gesetzt, so dass sie Texteingabe direkt erfolgen kann.  •	Über die Zeichenfunktion können Formen, Linien und Symbole auf dem Bild gezeichnet werden (Funktionsfähig, jedoch noch in der Entwicklung).   •	Per Rechtsklick im Grundriss lässt sich ein Kontextmenü aufrufen, über das sich einfach Sprach- und Textnotizen an der Klickstelle setzen lassen (eigener Audiorecorder).   •	Erstellen von Ansichten. Machen Sie zum Beispiel ein Foto einer Heizstation und weitere Detailfotos der einzelnen Typenschilder. Per Drag & Drop lässt sich aus der Gesamtansicht ein Hintergrund erzeugen, auf dem die einzelnen Typenschilder der Feldgeräte verortet werden können. Weiter können darauf Datenblätter gesetzt werden. Innerhalb weniger Sekunden dokumentieren Sie so Bestandsanlagen.   •	Werden mehrere Dateien zum Beispiel Planungsänderungen gleichzeitig auf einen Grundriss gezogen, werden diese automatisch gezippt und als Einzeldatei abgelegt.   •	Die Schaltfläche „Mangel Erstellen“ in der Werkzeugleiste lässt sich direkt auf den Grundriss ziehen und kennzeichnet einen Mangel. Es bestehen die gleichen Eingabemöglichkeiten wie bei beim Ablegen von Bildern und Dateien. Zusätzlich kann ein Termin angegeben werden, der sich optional automatisch in Outlook eintragen lässt. Ist der Mangel als erledigt gekennzeichnet, wird dieser optisch grün oder anderenfalls rot dargestellt.    Farben, Formen und Symbole  •	Ein Bild kann mit oder ohne Richtungsangabe abgelegt werden.   •	Verwendung von Farben nach Schlagworten. Ein Pin kann auch mehrfarbig (Tortendiagramm) dargestellt werden, um mehrere Schlagworte, Kostengruppen etc. anzuzeigen.    •	Selektierte Pins werden farblich anders gekennzeichnet. Über verschiedene Filterfunktionen lassen Sie die Pins ein und Ausblenden.    •	Die Größe eines Pins lässt sich über Schieberegler leicht variieren  •	Das Pin für eine Sprachnotiz oder einer Textnotiz sieht anders aus, als für ein Mangel. Hat ein Bild oder die Datei eine Beschreibung, wird dies über ein Punktsymbol in der Mitte angezeigt.   •	Jedem Pin lässt sich eine Priorität zuordnen, die durch eine unterschiedliche Flaggenfarbe gekennzeichnet wird.  •	Jedem Begriff eines Schlagwortes lassen sich beliebige Farben zuordnen. Die Farbdarstellung kann für jedes Schlagwort einfach umgeschaltet werden. U.a. lässt sich die Verantwortlichkeit oder das Gewerk auf den ersten Blick erkennen.    •	Zur Farberklärung lässt sich eine Legende einblenden. Die Position der Legende im Programmfenster lässt sich verändern.   •	Ein Farbverlauf der Pins in Abhängigkeit des Ablege-, des Erstellungs- oder des Bearbeitungsdatums lässt sich aktivieren. Die Start- und Endfarbe kann beliebig gewählt werden.   •	Ausblenden der Pins in Abhängigkeit des Ablege-, des Erstellungs- oder des Bearbeitungsdatums. Je älter ein Bild oder eine Datei ist, um so transparenter wird der Pin angezeigt. Ab ein beliebiges Datum wir der Pin vollständig ausgeblendet.   •	Bilder in Verzeichnissen werden durch kleine Vorschaubilder dargestellt. Auf diesen Vorschaubildern können je nach Bildinformation unterschiedliche Symbole eingeblendet werden (Farbe, Anzahl der dem Pin hinterlegten Bilder, Priorität, hat eine Beschreibung).   Grundrisse dynamisieren  •	Erstellen von Achsenkoordinaten durch setzen von zwei Referenzpunkte. Die Achsenbeschriftung kann individuell, horizontal und vertikal, erfolgen. Unterschiedliche Achsenabstände oder gekippte Achsen sind möglich.  •	Umfangreiches Zeichentool für das Erstellen von Räumen auf Grundrissen. Auch kompliziert geformte Räume lassen sich einfach erstellen. Ähnliche Raumstrukturen lassen sich durch Kopierfunktionen mehrfach verwenden und anpassen.  •	Über die eindeutige Bezeichnung des Raumes kann dieser über eine Finderanimation leicht gesucht und gefunden werden.   •	Für jedes Projekt lässt sich ein individueller Raumstempel definieren, der eine Vielzahl an Informationen beinhalten kann.   •	Die Eingabe der Werte im Raumstempel ist für die Stifteingabe optimiert (Vorgabebegriffe für Auswahl, Zahleneingabe über Taschenrechner oder durch aufziehen des Wertes über Blitzfunktion). Um die Eingabe des Raumstempels weiter zu beschleunigen werden verschiedene Funktion über Tastendruck, wie nächster oder vorheriger Raum, ausgelöst.  •	Jedem Grundriss lassen sich Plandaten zuordnen, die individuell für jedes Projekt definiert werden können (ähnlich zum Raumstempel).   •	Durch das Setzen von Referenzpunkten und der Eingabe des Abstandes dieser beiden Punkte, wird die Lineal- und Flächenfunktion freigeschaltet, über die sich Abstände und Flächen ermittelt lassen.    Filter und Suchfunktionen  •	Ein kumulativer Filter ermöglicht das Filtern nach mehreren Begriffen, zum Beispiel nach allen offenen Leistungen der Firma XY.   •	Über die Funktion „leeres Ausblenden“ werden dynamisch alle Verzeichnisse, Reiter und Grundrisse ausgeblendet, die keine Pins mit den Filterkriterien enthalten  •	Die dynamische Zeiteingrenzung ermöglicht ein schnelles eingrenzen der Pins aus einem beliebigen Zeitbereich  •	Durch eine Finderanimation können Pins nach einer Bild-ID oder Räume nach der Raumbezeichnung im Projekt gefunden werden.    •	Suche nach Dateinamen oder Teilen davon. Werden mehrere Bilder oder Dateien zu einem Begriff gefunden, werden diese in einer Tabelle angezeigt und können dort ausgewählt und über die Finderanimation gefunden werden.  •	Der Übersichtsmodus zeigt alle Bilder und Dateien des Projekts in einer Leiste an, wobei der Inhalt weiter eingeschränkt werden kann (zum Beispiel nur Bilder). Ein Klick auf ein jeweiliges Bild wechselt zum jeweiligen Grundriss und aktiviert die Finderanimation.   •	Nach Zusatzinformationen filtern ermöglicht das Filtern über den Raumstempel oder über die Plandaten   Bautagebuch (Funktionsfähig, jedoch noch in der Entwicklung)  •	Einfache Verknüpfung der Bilder und Dateien inkl. aller Informationen mit dem Bautagebuch.   •	Übersichtliche Verwaltung der Bautagesberichte über Baumstruktur, viele Informationen werden farblich oder durch sinnvolle Icons angezeigt. Noch fehlende Eingaben werden rot hervorgehoben.   •	Einfache Bedienung über Tablet durch Schnellauswahl von Textvorschlägen oder der Auswahl von Zahlen und Zeitbereichen über grafische Widgets zum Beispiel durch die Einblendung einer Uhr in der der Zeitbereich aufgezogen werden kann. Relevante Ereignisse wie Abnahmen, Lieferungen etc. lassen sich einfach zusammenklicken.   •	Ein Tagesbericht besteht aus mehreren Funktionsblöcken wie der Eingabe des Wetters oder der Begehungen. Auf Wunsch lassen sich individuelle Funktionsblöcke nachträglich implementieren.   •	 Zusammenführung mehrerer Bautagebücher zu einem Bautagebuch durch Synchronisationsfunktion. Synchronisationsrichtung wählbar.   •	Zugriff auf das Bautagebuch von mehreren Personen gleichzeitig.  Lediglich der aktuell angezeigte Bericht ist für die Bearbeitung durch dritte gesperrt.    •	Einfaches Generieren von Bautagesberichten als Excel-Datei anhand von Schablonen (individueller Aufbau).  Jede im Bautagebuch oder im Projekt angegebene Information kann in der Schablone verwendet werden.     Raumbuch (Funktionsfähig, jedoch noch in der Entwicklung)  •	Verwendung der auf den Grundrissen definierten Räumen für das Raumbuch.  •	Individuell durch die Verwendung von Raumbuchparts. Jedes Raumbuchpart kann verschiedene Eigenschaften wie Textvorschläge, editierbar, Mehrfachangabe, Eingabe zwingend erforderlich etc. aufweisen.   •	Frei definierbare Eingabemaske, durch Zusammenstellung von mehreren Raumbuchparts und Trenner.  •	Jedem Eintrag eines Raumbuchparts kann eine Blitzfunktion zugeordnet werden (Schnellauswahl von Werten, physikalischen Größen inkl. Einheiten, Begriffen durch Aufziehen mit der Maus oder Stift). Blitzfunktionen sind parametrierbar, zum Beispiel stetig oder diskret, lineare oder logarithmische Wertänderung.   •	Mehrere Raumschablonen können verwaltet und ausgewählt werden. So kann für Büros eine andere Schablone als für Technikbereiche verwendet werden.   •	Farbliche Darstellung der Räume, (grün für vollständige Eingaben, rot für unvollständige Eingaben).     Generierung von Dokumentationen als Word und Excel- Dateien  •	Einfache Auswahl der in der Dokumentation zu berücksichtigenden Daten über Filter oder Selektion und weitere Einschränkungen, wie nur aktueller Grundriss oder Reiter etc.   •	Statistik der ausgewählten Daten, wie Anzahl Bilder und Dateien, sowie der Grundrisse im Projekt etc.   •	Automatische Generierung von Word- und Exceldateien anhand von vordefinierten Schablonen.   •	Individuelle Gestaltung der Schablonen durch die Verwendung von Tags (Platzhalter). Für fast alle Informationen, die es in PictureMap gibt, gibt es ein entsprechendes Tag (auch für die eigenen Schlagwörter und Raumstempel). In Excel können logische Tags verwendet werden.  •	Tags könne zusätzliche Parameter wie maximale Anzahl von Zeichen, Datumsformate, boolsche Ausdrücke, individuelle Angaben zum Tag etc. enthalten.   •	Generierte Dokumente können Grundrisse und Raumbereiche jeweils mit farbigen und nummerierten Pins, Bildern, eigene bzw. die im Projekt definierten Logos enthalten.    •	Die Funktion Grundrisse individuell gestalten bietet eine umfangreiche Palette, für die Darstellung der Grundrisse und Sortierung der zugehörigen Bilder, gemäß der nachfolgenden Auflistung.    o	Mehrere Grundrissausschnitte pro Grundriss, die jeweils als eigener Grundriss behandelt werden. Jeder Grundrissausschnitt kann eine eigene Bezeichnung erhalten.   o	Es lassen sich mehrere Definitionen der Grundrissausschnitte speichern und wiederherstellen.  o	Eng beieinanderliegende Pins lassen sich aufziehen, um grafische Überlagerungen zu vermeiden. Die tatsächliche Position wird mit einem Pfeil gekennzeichnet (Magnet bzw. Abstoßungseffekt).  o	Größenänderung Pins und Texte im fertigen Dokument.   o	Voransicht der Grundrisse mit Pins, wie diese in Abhängigkeit der jeweils in der Schablone definierten Größe angezeigt werden.   o	Änderung der Nummerierung, wie neu je Grundriss oder fortlaufend.   o	Änderung der Reihenfolge, zum Beispiel nach dem Erstellungsdatum  o	Aktivierung der Legende im Bericht und Festlegung der Position  •	Eine Vielzahl an bereits vordefinierten Word und Excel-Schablonen   •	Die Auswahl der Schablone ist einfach. Es gibt drei Speicherorte für Schablonen, eigene Schablonen, lokal auf dem Rechner und global für alle auf dem Server. Einschränkung des Speicherorts über Filter.     Einfache Synchronisation zur Verwaltung und Zusammenführung von verteilten Projekten.   •	Die Synchronisation ermöglicht die Verwaltung eines Projekts über mehrere Mobile Geräte.   •	Die Synchronisationsrichtung (Up- und Download) lässt sich vorgeben.   •	Es kann gewählt werden, ob nur das Projekt, das Bautagebuch oder beides synchronisiert wird.   •	Die Zuordnung der Pins oder der Grundrisse erfolgt über eine eindeutige ID. Es werden immer die Daten des aktuelleren Pins übernommen. Die zum Bild oder der Datei zugehörigen ältere Beschreibung (großes Textfeld im Ablegedialog) wird archiviert und kann wiederhergestellt werden.    •	Die Synchronisationseingaben lassen sich speichern, so dass die Synchronisation per Klick über eine Schaltfläche in der Werkzeugleiste gestartet werden kann.   •	Die auf den Grundrissen definierten Achsen und Räume werden unter bestimmten Voraussetzungen bei der Synchronisation übernommen.    Sicherheit und Komfort   •	Automatische Update Funktion, inklusive einer Übersicht der Neuerungen seit dem letzten Update.  •	Ein Sperr- und Abgleichmechanismus ermöglicht, dass ein Projekt von mehreren Personen gleichzeitig bearbeitet werden kann. Der Status wie Schreibberechtigung, Abgleich, Zufgriffsfreigabe wird über eine mehrfarbige LED im Programfenster angezeigt.   •	Eine umfangreiche Einschränkung von Programmfunktionen ist über die Freigabesteuerung leicht möglich. Zum Beispiel lässt sich das Anlegen von Grundrisse sperren. Dies kann projektbezogen für alle oder für jeden Nutzer individuell durch Passworteingabe erfolgen.   •	Im Dokumentationsmodus ist die Bearbeitung von Projekten nur mit Passworteingabe möglich. Bilder und Grundrisse können zwar gelöscht, jedoch nicht unbemerkt aus den Projekten entfernt werden. Abgelegte Bilder und Dateien werden dem Nutzer zugeordnet.   •	Programm und Bildinformationen werden redundant gespeichert, sodass sich diese Daten im gewissen Rahmen wiederherstellen lassen (eine regelmäßige Datensicherung, liegt jedoch weiterhin beim Anwender).   •	Sollte tatsächlich ein Programmfehler auftreten, kann über das Dateimenü Hilfe und Fehlerbericht senden eine E-Mail mit Fehlerprotokoll erstellt werden, die nur noch zu versenden ist.